Reflexion!

Wer bin ich? Wie wirke ich auf andere? Wie möchte ich gerne sein?


Vollkommen unesoterisch gehe ich an diese Themen heran. Das Ursache-Wirkungs-Prinzip gibt allen
Aufschluss auf die eigene Darstellung. Beobachten und hinterfragen sind hier die wichtigen Zutaten. Und oft stellen wir fest, dass wir etwas ganz anderes wollen als das, was wir tun...

 


Diese und weitere Themen werden in Einzelgesprächen oder in Workshops besprochen. Egal, ob als Vorbereitung für ein Bewerbungsgespräch oder für das Privatleben, um zun Beispiel das Flirten zu verbessern: je mehr man über sich selbst weiß, über seine Wirkung auf Andere, über seine Gestik, Mimik, sein Auftreten, sein Outfit, desto effektiver kann man agieren und seine Fähigkeiten auch gezielt einsetzen.